Sie tragen sich schon lange mit dem Gedanken, endlich mit dem Rauchen aufzuhören? Vielleicht haben Sie es auch schon mal versucht. Und sind gescheitert?

Es gibt verschiedene Faktoren, die über Ihren Erfolgreichen Rauchstopp entscheiden. In unserer Serie zeigen wir Ihnen, wie Sie den Rauchstopp optimal vorbereiten, damit Sie es dieses Mal wirklich schaffen.

Legen Sie den Stichtag für Ihren persönlichen Rauchstopp fest

Unserer Erfahrung nach, sollten Sie den Stichtag für den Rauchstopp nicht zu lange aufschieben. Mit

  • nach Weihnachten
  • nach der nächsten Feier
  • nach der Prüfung
  • im Winter
  • etc.

werden Sie nur schwer wirklich rauchfrei. Besser ist es, wenn Tag X in den nächsten 10 Tagen liegt. Denn: Sie brauchen ein paar Tage für Ihre Vorbereitung.

Wählen Sie einen guten Tag aus für Ihren Rauchstopp

Es gibt innerhalb der nächsten 10 Tage definitiv gute und schlechte Tage. Schlechte Tage für den Rauchstopp sind alle, die besonders Stressig sind.

Um gute Tage herauszufinden, können Sie sich folgende Fragen stellen

  • Wann rauchen Sie mehr: Am Wochenende oder in der Woche?
  • Stehen in den nächsten 10 Tagen irgendwelche Feiern an? Vor allem dann, wenn Sie in Gesellschaft mehr rauchen oder unter Alkohol, sind diese Tage definitiv schlecht für den Rauchstopp.
  • Haben Sie in den nächsten Tagen noch irgendwelche Termine, die stressig werden? Prüfungen, der Besuch der Schwiegermutter oder ein wichtiger Termin bei der Arbeit?

Überlegen Sie sich zudem, wie viel Ablenkung Sie für die ersten Tage benötigen werden und was Sie in dieser Zeit machen wollen.

  • Wollen Sie sich mit extra Sporteinheiten ablenken (hilft auch gegen die zusätzlichen Pfunde, die Sie vielleicht befürchten).
  • Wollen Sie sich vielleicht lieber auf dem Sofa entspannen und einen Serien-Marathon starten?
  • Wollen Sie ein paar Tage in den Urlaub fliehen, um alten Gewohnheiten aus dem Weg zu gehen?

Haben Sie einen Termin für den Rauchstopp gefunden?

Wenn Sie einen Termin für den Rauchstopp gefunden haben, notieren Sie sich diesen in Ihrem Kalender. 

 

JETZT SOFORT

 

 

 

 Wie es danach weiter geht, welche Fehler Sie vermeiden können und wie Sie es schaffen, wirklich dauerhaft rauchfrei zu sein, können Sie in weiteren Beiträgen lesen.

Sie suchen nach einem Weg um dieses Mal wirklich aufzuhören? Um dauerhaft rauchfrei zu werden? Wir haben ein Programm entwickelt, dass Sie dabei unterstützt.